Mercedes-Benz

Häufig gestellte Fragen.

Wie lade ich meinen eSprinter?

Sie haben verschiedene Lademöglichkeiten. Am nächstliegenden: die Mercedes-Benz Wallbox oder eine von uns individuell für Sie entwickelte Ladelösung auf Ihrem Betriebsgelände. Dazu kommt eine ständig steigende Anzahl an öffentlichen Ladestationen. An einer DC-Schnellladestation können Sie Ihren eSprinter mit bis zu max. 80 kW Ladeleistung in rund 25 Minuten von 10 auf 80 % aufladen. Eine DC-Schnelllademöglichkeit mit bis zu max. 20 kW ist bereits im Serienumfang enthalten.

Was ist der Unterschied zwischen AC- und DC-Laden?

Die Batterie ist bereits im Kaufpreis enthalten. Es entstehen also keine zusätzlichen Kosten für eine Batteriemiete. Das finanzielle Risiko eines Batterietauschs, wenn die Kapazität Ihrer Batterie stark nachlassen sollte, sichert das Batteriezertifikat ab. Es gilt bis zu 8 Jahre nach der Erstzulassung bzw. bis zu einer Laufleistung von 160.000 km. Bei weiteren Fragen zur Batterie und zum Batteriezertifikat berät Sie Ihr Mercedes-Benz Verkaufsberater.

Ist ein Ladekabel beim Kauf im Lieferumfang enthalten?

Ein Ladekabel ist nicht im Lieferumfang Ihres elektrisch angetriebenen Transporters von Mercedes-Benz enthalten. Auf Wunsch sind ab Werk 4 Ladekabel mit einem Typ-2-Ladestecker bestellbar. Sie können zwischen 4 und 8 m Länge sowie zwischen 1- und 2-phasigem Laden wählen. Bei weiteren Fragen zu Ladekabeln berät Sie Ihr Mercedes-Benz Verkaufsberater.

Ist ein elektrisch angetriebener Transporter von Mercedes-Benz für meine täglichen Routen geeignet?

Mit der eVAN Ready App können Sie Ihren Einstieg in die Elektromobilität besser planen. Sie erfahren beispielsweise, ob Sie ein elektrisch angetriebener Transporter von Mercedes-Benz mit nur einer Batterieladung durch den Arbeitstag bringt: Die kostenlose App analysiert Ihre täglichen Strecken und Ihr Fahrverhalten. Und das daraus resultierende Fahrprofil verrät Ihnen, ob ein elektrisch angetriebener Transporter für Sie infrage kommt. Bei weiteren Fragen zum Einstieg in die Elektromobilität berät Sie Ihr Mercedes-Benz Verkaufsberater.

Wie fahre ich meinen eSprinter möglichst effizient?

3 verschiedene Fahrprogramme und 4 Rekuperationsstufen unterstützen eine effiziente Fahrweise. Beide Funktionen erlauben es Ihnen, den Energieverbrauch und damit die Reichweite Ihres elektrisch angetriebenen Transporters zu optimieren.

Kann ich meinen eSprinter Kastenwagen wie ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor beladen?

Der eSprinter verfügt über den grosszügigen Laderaum eines Sprinter mit Verbrennungsmotor, da sich seine Batterien im Unterboden befinden. Mit maximal 11 m3 Ladevolumen meistert er die Anforderungen des Arbeitsalltags. Bei der serienmässig nutzbaren Batteriekapazität von 35 kWh profitieren Sie von einer hohen Nutzlast. Bei der optionalen Batteriekapazität von 47 kWh erhöht sich die Reichweite, dafür ist die Nutzlast aufgrund des Batteriegewichts etwas niedriger.

Was sind Rekuperationsstufen?

Bei der Rekuperation wird Energie zurückgewonnen, wenn das Fahrzeug verzögert wird. Beispielsweise lädt die Batterie bei Bergabfahrten auf, statt die Energie beim Bremsen in Form von Wärme zu verlieren. Wie stark rekuperiert wird, können Sie mithilfe der Lenkradschaltpaddles in 4 Stufen einstellen: D++ (0 m/s²), D+ (-0,5 m/s²), D (-1,0 m/s²), D- (-1,5 m/s²).

Wie schnell kann ich mit meinem eSprinter fahren?

Die Wahl der Höchstgeschwindigkeit sollten Sie je nach Fahrprofil treffen. Ist Ihr Fahrzeug vor allem im Stadtgebiet unterwegs oder führen Ihre Touren häufig über Autobahnen? Serienmässig beträgt die Höchstgeschwindigkeit Ihres elektrisch angetriebenen Transporters 80 km/h. Optional können Sie die Höchstgeschwindigkeit auf 100 km/h oder 120 km/h erhöhen. Beachten Sie jedoch, dass höhere Geschwindigkeiten in der Regel auf Kosten der Reichweite gehen.

Welche Batteriekapazitäten kann ich bestellen?

Serienmässig hat Ihr eSprinter eine nutzbare Batteriekapazität von 35 kWh an Bord. Für noch mehr Reichweite können Sie optional eine Batteriekapazität von 47 kWh bestellen. Bei weiteren Fragen zur Batteriekapazität und Reichweite berät Sie Ihr Mercedes-Benz Verkaufsberater.

Welche Reichweite kann im Alltag mit einem elektrisch angetriebenen Transporter von Mercedes-Benz erreicht werden?

Zunächst ist die Reichweite Ihres elektrisch angetriebenen Transporters von Mercedes-Benz abhängig von der Fahrzeugkonfiguration, insbesondere von der Auswahl der Höchstgeschwindigkeit. Die tatsächliche Reichweite ist zudem abhängig von der individuellen Fahrweise, Strassen- und Verkehrsbedingungen, Aussentemperatur, Nutzung von Klimaanlage, Heizung und weiteren elektrischen Verbrauchern. Die Leistungsanzeige und die Rekuperationsstufen helfen Ihnen, die Batterieladung möglichst effizient zu nutzen und eine hohe Reichweite zu erzielen.

Mit welchem Ladestecker kann ich meinen eSprinter aufladen?

Dank Combined Charging System (CCS) sind Sie mit dem eSprinter an Ladesäulen und Wallboxen sehr flexibel: Er lädt mit bis zu max. 7,4 kW und Wechselstrom (AC) genauso wie mit bis zu max. 20 kW und Gleichstrom (DC). Optional können Sie an DC-Schnellladestationen sogar mit bis zu max. 80 kW neue Reichweite nachladen.

Wie oft muss mein elektrisch angetriebener Transporter von Mercedes-Benz zur Wartung?

Eine jährliche Wartung ist unerlässlich, um die Zuverlässigkeit der Hochvolt-Komponenten und weiterer Fahrzeugteile zu sichern. Dank Wartungs-Paket, das beim Kauf enthalten ist, bleibt diese für Sie vier Jahre kostenfrei. Ist ein Ersatz Ihrer Batterien erforderlich, profitieren Sie acht Jahre oder bis zu einer Laufleistung von 160.000 km von Ihrem Batteriezertifikat. Bei weiteren Fragen zur Wartung von Elektrofahrzeugen berät Sie Ihr Mercedes-Benz Verkaufsberater.

Was ist für mich günstiger, ein elektrisch angetriebener Transporter oder ein Transporter mit Verbrennungsmotor?

Je nach Nutzungsprofil und unter Berücksichtigung der finanziellen Förderung der Elektromobilität, können sich die Gesamtbetriebskosten (TCO) eines elektrisch angetriebenen Transporters durchaus auf dem Niveau eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor bewegen. Mehr Klarheit schafft der eCost Calculator: Er stellt Informationen bereit, um die jährlichen Betriebskosten Ihres aktuellen Fahrzeugs mit denen eines elektrisch angetriebenen Transporters von Mercedes-Benz zu vergleichen.  

Muss die Batterie separat gekauft oder geleast werden?

Die Batterie ist bereits im Kaufpreis enthalten. Es entstehen also keine zusätzlichen Kosten für eine Batteriemiete. Das finanzielle Risiko eines Batterietauschs, wenn die Kapazität Ihrer Batterie stark nachlassen sollte, sichert das Batteriezertifikat ab. Es gilt bis zu 8 Jahre nach der Erstzulassung bzw. bis zu einer Laufleistung von 160.000 km. Bei weiteren Fragen zur Batterie und zum Batteriezertifikat berät Sie Ihr Mercedes-Benz Verkaufsberater.

Welche Konnektivitätsangebote für elektrisch angetriebene Transporter gibt es von Mercedes-Benz?

Viele der zahlreichen Mercedes PRO connect Dienste sind auch für elektrisch angetriebene Transporter verfügbar. Die beiden Dienste „Intelligentes Lademanagement“1 und „Ferngesteuertes Lademanagement“ gibt es exklusiv für Fahrzeuge mit Elektroantrieb. Sie machen das Laden wirtschaftlicher und komfortabler. Bei weiteren Fragen zu Mercedes PRO connect berät Sie Ihr Mercedes-Benz Verkaufsberater.

Gibt es eine Garantie auf die Batterie?

Sollte die Kapazität Ihrer Batterie in den ersten 8 Jahren bzw. in den ersten 160.000 km nach der Erstzulassung stark nachlassen, sind Sie durch das Batteriezertifikat abgesichert. Wir tragen dann die Kosten des Batterietauschs. Und das Beste: Das Batteriezertifikat ist bereits im Kaufpreis enthalten.

1) Der Dienst „Intelligentes Lademanagement“ ist in ausgewählten Märkten verfügbar. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihren Händler vor Ort. Nutzungsvoraussetzung für den Dienst „Intelligentes Lademanagement" ist eine passende Ladeinfrastruktur am eigenen Standort. Wollen Sie die Ladeinfrastruktur ausserhalb des Dienstes verwenden, dann wenden Sie sich bitte an den Ladeinfrastrukturanbieter.